Wir planen, steuern und begleiten seit mehr als 16 Jahren die interne wie externe Kommunikation von kommunalen Energieversorgungsunternehmen.

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns einfach an:

(02921) 785 747











peganews-newsletter abonnieren

Gerade kleinere Stadtwerke stehen beim Thema Unternehmenskommunikation oft vor der Frage: Woher kriegen wir unsere Themen? Was sollen und wollen wir eigentlich erzählen? Das Resultat: es wird keine Öffentlichkeitsarbeit betrieben bzw. nur auf Anfragen der Presse reagiert.

Dabei liegt der Themenplan bereits in der Schublade. Blickt man zum Beispiel in den Netzbereich und in den Investitionsplan werden sich mit Sicherheit geeignete Themen finden. Jede neue Gasübernahmestation, jeder neue Trafo und jeder Austausch von Leitungsrohen stellt eine Infrastrukturmaßnahme dar, die eben nur der lokale Netzbetreiber leisten kann – Discountanbieter haben ja keine Netze. Aus all diesen Maßnahmen, Baustellen und Investitionen lassen sich Themen generieren, über die immer wieder die eine Kernbotschaft vermittelt werden kann: „Stadtwerke sind gut für diese Stadt. Sie liefern Strom, Gas, Wasser sowie Wärme in die Haushalte und die Gewerbebetriebe.“ Und das alles über die lokale Netzinfrastruktur.

Der zweite Themenpool, aus dem geschöpft werden kann, sind Veranstaltungen, Termine und Aktionen. Hier ist zu unterscheiden zwischen den lokal, traditionell, vorgegebenen Terminen und zwischen jenen Terminen und Aktionen, die selbst geschaffen wurden. Im besten Fall werden diese selbstgeschaffenen Aktionen sogar in enger Zusammenarbeit mit einem heimischen Verein, der regelmäßig Sponsoringleistungen erhält und im Gegenzug seinem Sponsor öffentlichkeitswirksam auch etwas Gutes tut. Die Liste der Möglichkeiten ist also lang.

Routinierte Kommunikatoren werden in jedem Stadtwerk regelmäßig eine Menge an geeigneten Themen finden und umsetzen.