Wir planen, steuern und begleiten seit mehr als 16 Jahren die interne wie externe Kommunikation von kommunalen Energieversorgungsunternehmen.

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns einfach an:

(02921) 785 747











peganews-newsletter abonnieren

Gütesiegel sind aus dem Alltag kaum mehr wegzudenken. Für ein Unternehmen kostet so eine Klassifizierung zwar Geld, sie kann aber ein Alleinstellungsmerkmal herausfiltern, was im Ergebnis die Kaufbereitschaft des Kunden erhöht. Zum Beispiel das Siegel TOP Lokalversorger. Das Marktforschungsinstitut Splendid Research hat in einer repräsentativen Studie insgesamt 1.223 Bundesbürger zu „Gütesiegeln“ befragt. Demnach erhöht sich die Kaufwahrscheinlichkeit eines Produktes um 5,4 Prozent, wenn es mit einem Siegel ausgezeichnet ist.

Mit 88 Prozent ist und bleibt das persönliche Gespräch die wichtigste Recherchequelle der Journalisten. Gleich darauf folgt mit 86 Prozent die klassische Pressemitteilung. Das hat die Journalistenumfrage „Recherche 2018“ ergeben, die die dpa-Tochter „News aktuell“ durchgeführt hat. Weitere Ergebnisse: Auch Social Media gehört inzwischen zum journalistischen Alltag. Der Bedarf an multimedialem Pressematerial ist weiter angestiegen. Bei den Unter-35-Jährigen sind Unternehmensmeldungen sogar die wichtigste Recherchequelle (92 Prozent). Für jeden zweiten Befragten haben Twitter, Facebook und Co. in den letzten zwei Jahren für ihre Recherche an Bedeutung zugenommen (55 Prozent).

Jerome Boateng entwirft für die H&M-Marke Nyden eine Modelkollektion. Warum ist der Mann dann Fußballer geworden?

***

Kentucky Fried Chicken bringt „Pizza ohne Teig“ nach Deutschland. Das Geheimnis: Hühnchenfleisch statt des Pizzabodens. Das ist aber nichts gegen die Belgier: Dort gibt es schon lange Bier mit Kirsch- oder Bananenaroma.

***

… sofern Sie keine Einwilligung der betroffenen Person haben. Das ist der Tenor der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Sie tritt am 25. Mai 2018 in Kraft und regelt den Umgang mit personenbezogenen Daten. Nachfolgend in aller Kürze die wichtigsten Aspekte für die Abteilungen Marketing, Kommunikation und Vertrieb:

Mit einer integrierten Kommunikationskampagne ist das Vitus-Bad in Everswinkel deutlich über das selbst gesteckte Ziel hinaus geschossen. Während des Umbaus in ein Allwetterbad sollte über sechs Monate hinweg einerseits das Bauvorhaben transparent gemacht und im Nachgang auch die Besucherzahl gesteigert werden. Das Team von Prünte & Kollegen entwickelte im Dialog mit den Gemeindewerken eine Kampagne, die klassische Medienarbeit, Facebook-Aktivitäten und am Ende auch gezielte Plakatwerbung in Buslinien umfasste.